Wie kann ich meine hello-world-Seite bearbeiten?

Liebe Leute von server-daten: Ihr Angebot ist ja sehr leistungsfähig - aber mein Design soll besser sein als Ihres!

Kein Problem: Bearbeiten Sie Ihre Ausgabeseite. Hier gibt es einige Hinweise, wie Ausgabeseiten bearbeitet werden können und was dabei zu beachten ist.

Wie finde ich die Bearbeitungsmaske?

  • Rufen Sie das Menü 10: Ausgabeseiten auf.
  • Klicken Sie auf den Button 'Suchen', links müßte Ihre Ausgabeseite erscheinen.
  • Klicken Sie diese an. Rechts erscheinen die Details und die weiteren Buttons.
  • Klicken Sie nun auf den Button
    Codeansicht
    Vorsicht: Wenn Sie den Button
    Code generieren
    wählen und anschließend speichern, werden Änderungen, die Sie bereits manuell durchgeführt haben, wieder überschrieben - und sind weg.
  • Sie sehen nun ein Fenster, in dem Sie den Quellcode Ihrer Ausgabeseite direkt bearbeiten können. Sie können weitere Texte einfügen, einzelne Elemente löschen (oder auskommentieren), die Reihenfolge der Elemente verändern.

    Sie können auch im Head einen Verweis auf Ihre eigene CSS-Datei einbinden:

    <link rel="stylesheet" type="text/css"
    	href="http://www.ihre-domain.de/ihre-standardvorlage.css"/>
  • Anschließend speichern Sie Ihre Änderungen ab - und sehen Ihr sicherlich besseres Design.
  • Wenn Sie die Größe des Bearbeitungsfensters ändern möchten: Im Menü 14 (I): Eigene Daten finden Sie links den Punkt Einstellungen. Hier können Sie die Höhe und die Breite des Ausgabefeldes festlegen.

Meine Tabelle hat 10 Spalten. Warum zeigt die Liste nur zwei Spalten an? Kann ich das ändern?

Zu jeder Tabelle gibt es die Such- und Sortierfunktionalität über alle Spalten. Intern werden dafür Views / Sichten verwendet. Zu jeder Tabelle wird bei der Erstellung ein Standardview erzeugt, der die Identitätsspalte und die erste benutzerdefinierte Spalte ausgibt. Wählen Sie unter Code generieren eine Tabelle als Objekt, so wird immer dieser Standardview genutzt - Sie sehen zwei Spalten.

Wenn Sie mehr Spalten sehen möchten, dann erstellen Sie sich einen View zu dieser Tabelle und wählen diesen anstelle der Tabelle aus. Das geht so:

  • Wählen Sie das Menü 8: Views .
  • Klicken Sie auf den Button 'Neuer View'. Links erscheint '(N)'.
  • Legen Sie einen Namen fest - bsp. den Tabellennamen mit vorgestelltem 'v'.
  • Wählen Sie Ihre Tabelle aus.
  • Führen Sie für jede gewünschte sichtbare Spalte die folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf 'Neue View-Spalte'
    • Wählen Sie die gewünschte Spalte aus.
  • Nach dem Hinzufügen der letzten Spalte wählen Sie sofort den Button 'Speichern'.
  • Das wars. Ein Ausführen der Suche zeigt nun Ihren neuen View links an.
Wenn Sie nun Ihre Ausgabeseite erneut aufrufen und den Button 'Code generieren' anklicken, dann wird Ihnen unter
Tabellen/Views/Abfragen
Ihr neuer View gelistet. Falls er noch fehlt: Zwischen Speichern des Views und Aufruf dieser Maske sollte eine Minute liegen - das ist die Zeit, nach welcher der interne Cache refresht wird.

Aus- und Einblendungen - auf einer Seite?

Bei Ausgabeseiten kann es nützlich sein, daß bsp. zunächst nur die Suchmaske eingeblendet wird und das Suchergebnis erst per Klick erscheint. Oder Sie wünschen den umgekehrten Fall: Es soll nur ein fixiertes Suchergebnis ausgegeben werden, beim Klick auf eine ID verschwindet die Suche, die Eingabemaske erscheint und ermöglicht ein Lesen und Bearbeiten der Details. Solche Fälle können Sie mit einer einzigen Ausgabeseite bereitstellen. Es sind nicht mehrere Seiten notwendig. Für all diese Fälle ist das sd:ignore -Element nützlich. Beispiele zur Verwendung dieses Elements finden Sie, indem Sie eine Standardausgabeseite mit dem Typ 'Eingabe/Ausgabe' erzeugen und die verschiedenen Subtypen durchprobieren.

Eine weitere Alternative besteht darin, die beiden Elemente sd:rs und sd:result-steps für die Anzeige des Suchergebnisses und für die Links zum Durchblättern in ein sd:when -Element als Unterelement des sd:choose-null einzuschließen. Dann wird dieser Inhalt nur angezeigt, wenn das Suchergebnis mindestens eine Zeile zurückgeliefert hat. Orientieren Sie sich an dem folgenden Code:

<sd:choose-null>
  <sd:when sd:test='sd:rs:sample-output'>
    <table border='1'>
      <sd:rs sd:name='sample-output'
        sd:source-type='table'
        sd:source-name='ihre-erste-tabelle'>

        ...

      </sd:rs>
    </table>
    ...
    <sd:result-steps sd:for='sample-output'>
      ...
    </sd:result-steps>
  </sd:when>
  <sd:otherwise>
    Keine Zeilen gefunden
  </sd:otherwise>
</sd:choose-null>
Erstellen Sie einen Block mit den drei Elementen sd:choose-null , sd:when und sd:otherwise und geben Sie im sd:test -Attribut den Wert 'sd:rs:', gefolgt von dem Namen Ihres sd:rs -Elements an. Anschließend verschieben Sie alle Blöcke, die bei 0 Zeilen verschwinden sollen, in diesen Block.

Ein Beispiel finden Sie auf https://beispiel.server-daten.de/tabellen.html: Wählen Sie eine Id, zu der es keine Zeile gibt.

Was muß ich beim Ändern des Html-Codes beachten?

Der generierte Html-Code enthält neben Standard-Html zusätzliche sd-Elemente. Sie können an vielen Stellen eigenen Html-Code einfügen oder sd-Elemente verschieben. Wichtig ist, daß drei Hierarchien erhalten bleiben: Wenn Sie diese Hierarchie erhalten, dann können Sie einen solchen ganzen Block markieren, mit Strg+X ausschneiden und an einer anderen Stelle mit Strg+V wieder einfügen (Shortcuts für Windows-Nutzer).

Ferner müssen Ausgabeseiten wohlgeformt im Xml-Sinne sein. Dies ist jedoch einfach zu erreichen:

  • Alle geöffneten Elemente müssen geschlossen werden. Groß/Kleinschreibung ist zu beachten. Statt
    <br></br>
    können Sie
    <br/>
    verwenden.
  • Die Elemente sind korrekt zu schachteln: Das zuletzt geöffnete Element ist als erstes zu schließen.
  • Jedes Attribut benötigt einen Wert. Attributwerte müssen in einfachen oder doppelten Hochkommata eingeschlossen werden.
  • Verwenden Sie keine Entities mehr. Das sind Ausdrücke wie
    &auml; = ä
    &ouml; = ö
    &uuml; = ü
    Stattdessen verwenden Sie Umlaute und alle weiteren Zeichen direkt. Die Ausgabeseiten werden als UTF-8 ausgeliefert, das ist eine Unicode-Codierung, die Sonderzeichen direkt unterstützt. Ausnahme:
    &lt; = <
    &gt; = >
    &amp; = &
    
    &apos; = '
    &quot; = "
    Diese sind in Xml vordefiniert. Die beiden letzten können Sie auch unmaskiert verwenden. Ausnahme: Sie verwenden diese in Attributwerten.

Wie erarbeite ich mir das am besten?

Die beste Möglichkeit, mit Ausgabeseiten vertraut zu werden, ist:
  • Bauen Sie sich eine kleine Tabelle mit einer Handvoll von Spalten: Nachname, Vorname, Firma/Frau/Mann als einfache Relation, einige weitere Felder.
  • Erstellen Sie sich einen View, der alle Spalten bereitstellt.
  • Erstellen Sie sich, basierend auf diesem View, eine Ausgabeseite.
  • Umschließen Sie bsp. in der Ausgabeseite ein sd:cell-value-Element so:
    <span style='background-color:red'>
        <sd:cell-value sd:col='Name der Spalte'/>
    </span>
    Speichern Sie dies ab und beobachten Sie, wie sich die Ausgabe ändert.
Weitere Materialien, Hinweise und Möglichkeiten finden Sie im Kapitel Ausgabeseiten / sd-Elemente .


Kontaktformular:

Schreiben Sie mir und wir bauen gemeinsam Ihre neue Web-Datenbank!

Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.

© 2003-2019 Jürgen Auer, Berlin.