ATn2

Berechnet den zweiwertigen Arcus Tangens als Umkehrfunktion des Tangens. Ein Nachteil der üblichen Umkehrfunktionen ASin, ACos und ATan besteht darin, daß sie immer nur einen Wert zurückliefern, obwohl es zwischen -π und +π zwei mögliche Winkel gibt, welche diesen Sin/Cos/Tan erzeugen. Die Vorzeichen von Sinus und Cosinus zu einem Winkel liefern gemeinsam jedoch die Information über den korrekten Quadranten. Die ATn2-Funktion wertet die Vorzeichen aus und kann auch gelesen werden als ATn2(Sin(x), Cos(x)) oder als ATn2(y-Koordinate, X-Koordinate). Sie eignet sich, um von X/Y-Koordinaten den Winkel in Polarkoordinaten zu bestimmen.

Syntax

ATn2 (<erster Float-Ausdruck>, <zweiter Float-Ausdruck>)

Parameterliste

<erster Float-Ausdruck>
Ausdruck, der als Float-Datentyp interpretiert werden kann, wird als Sinus des zu ermittelnden Winkels betrachtet
<zweiter Float-Ausdruck>
Ausdruck, der als Float-Datentyp interpretiert werden kann, wird als Cosinus des zu ermittelnden Winkels betrachtet
Rückgabewert
Float-Rückgabewert, welcher den Winkel im Bogenmaß darstellt
Typ
Mathematische Funktion

Beispiele

Das Wandern durch die vier Quadranten läßt sich am einfachsten durch die vier Eckpunkte verdeutlichen:

ATn2(1, 1) = 0.785398 = PI()/4.0
ATn2(1, -1) = 2.35619 = PI() * 3.0/4.0
ATn2(-1, -1) = 2.35619 = -PI() * 3.0/4.0
ATn2(-1, 1) = -0.785398 = -PI()/4.0


Kontaktformular:

Schreiben Sie mir und wir bauen gemeinsam Ihre neue Web-Datenbank!

Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.

© 2003-2019 Jürgen Auer, Berlin.