Str

wandelt numerische Daten in Zeichenfolgen mit führenden Leerstellen um. Zusätzlich kann die Zahl der Nachkomma-Stellen festgelegt werden. Ist die Zahl der Stellen links vom Dezimalzeichen plus das eventuell benötigte Vorzeichen größer als die angegebene Länge, so werden stattdessen '*' in der durch <Länge> festgelegten Anzahl zurückgegeben. Die Funktion erzeugt also eine Darstellung, wie sie von Excel her bei eventuell zu schmalen Spalten ('*' anstelle von Zahlen) bekannt ist.

Syntax

Str (<Float-Ausdruck>, [, <Länge> [, <Dezimalstellen>]])

Parameterliste

<Float-Ausdruck>
beliebiger Ausdruck mit Float- oder einfacheren numerischen Daten
<Länge>
die Gesamtlänge der zurückgegebenen Zeichenfolge einschließlich Dezimalpunkt, Vorzeichen, allen Ziffern und Leerstellen. Ist kein Wert angegeben, so werden standardmäßig 10 Zeichen bzw. 10 '*' ausgegeben
<Dezimalstellen>
die Zahl der Dezimal-/ Nachkommastellen. Fehlt dieser Wert, so werden standardmäßig keine Dezimalstellen ausgegeben
Rückgabewert
Zeichendaten
Typ
Zeichenfolgen-Funktion

Beispiele

CodeErgebnis
Str(4.1)         4
Str(4.1, 10, 1)       4.1
Str(-4.235, 10, 3)    -4.235
Str(4.1, 4)   4
Str(4.1, 4, 1) 4.1
Str(-4.235, 4, 1)-4.2
Str(-42.35, 4, 1) -42
Str(-423.5, 4, 1)-424
Str(-4235, 4, 1)****


Kontaktformular:

Schreiben Sie mir und wir bauen gemeinsam Ihre neue Web-Datenbank!

Die Erläuterungen zum Datenschutz habe ich gelesen und stimme diesen zu.

© 2003-2019 Jürgen Auer, Berlin.