Grundbegriffe und Konzepte von Datenbank-Systemen

In diesem Abschnitt werden die folgenden Konzepte thematisiert: Der Unterschied zwischen einer Datenbank und einem Datenbank-Management-System, zwei fundamentale Anforderungen, die jedes computerbasierte Datenbanksystem erfüllen sollte, der Unterschied zwischen desktop- und serverbasierten Systemen sowie eine kurze Erläuterung zu drei Typen von Datenbanken.

Datenbank versus Datenbank-Management-System

Grundlegende Anforderungen an computergestützte Datenbank-Systeme

An Datenbank-Systeme, die edv-basiert sind, werden üblicherweise zwei fundamentale Forderungen gestellt: Vermeiden von Redundanz sowie die Sicherstellung einer maximalen Integrität der Daten. Beachten Sie, daß das vielleicht erwartete, üblicherweise edv-typische Kriterium des 'raschen Zugriffs' hier ausdrücklich nicht thematisiert worden ist. Dieses Kriterium stellt zwar einen der entscheidenden Unterschiede zu jeder Form eines papiergebundenen Archivs dar, für das mühsam vielleicht einzelne Schlagworte mit Seitenangaben katalogisiert wurden. Es wird jedoch im Laufe der weiteren Ausführungen deutlich werden, daß der rasche Suchzugriff höchstens eine Folge der obigen Anforderungen darstellt. Sind die Daten nicht redundanzfrei abgelegt oder ist die Datenintegrität nicht bei jeder Verarbeitung sichergestellt, so liefert jede nachfolgende Auswertung ebenfalls ungenügende oder falsche Ergebnisse.

Desktop- versus serverbasierte Datenbank-Management-Systeme

Drei Typen von Datenbank-Systemen

Bei Datenbank-Management-Systemen werden drei verschiedene Typen unterschieden:

© 2003-2018 Jürgen Auer, Berlin.